In einfach.basteln

DIY // „Glas voller Spontanität“

Spontan. Spontan sein. Spontan sein zu zweit. Spontan sein als Familie. Klingt ja alles schön und gut, aber kennt ihr das, wenn ihr mal ausbrechen wollt aus eurem Alltag und etwas Neues, Anderes ausprobieren wollt?

Wenn wir hier im Haus No.6 etwas spontan unternehmen, dann machen wir meist etwas, dass wir schon lange nicht mehr gemacht haben. Meistens handelt es sich dabei um etwas bekanntest, aber nichts Neues.

Um das zu ändern, habe ich vor einiger Zeit ein „Glas voller Spontanität“ gebastelt. Wie ich das gemacht habe und was in unserem „Glas voller Spontanität“ drinnen ist, zeige ich euch jetzt.

 

Glas voller Spontanität – das Material

hausnummersechs_glasvollerspontanität_material_web

 

  • Glas / Vase / Dose
  • bunte Papierzettel
  • Schere (eventuell zacken-Schere)
  • Stifte
  • Ideen für Ausflüge / Gutscheine / Dinge die ihr noch nie oder schon ganz lange nicht mehr gemacht habt

 

Los geht’s!

Das Papier in Streifen schneiden und mit bunte Stiften auf jeden Zettel eine Idee, einen Gutschein oder einen Ausflug schreiben. Den Zettel falten und in den Behälter geben. Wir haben auch ein paar Zettel unbeschriftet in das Glas gegeben für wirklich „Spontane“ Idee, sozusagen als Joker.

hausnummersechs_glasvollerspontanität_zettel_web

Hier haben wir ein paar Vorschläge, mögliche Ideen zusammengesucht und in zwei Kategorien unterteilt. Es gibt die Familien-Variante, wo alle Dinge als Familie gemacht werden können, oder auch die Zeit-zu-2-Variante, die ohne Kinder gemacht wird. Wir haben uns für eine Misch-Variante entschieden. Alle bunten Zettel werde als Familie gemacht und die roten Zettel sind für die „Zeit-zu-2“.

Familien-Variante

  • Pizza, Pasta, Meer (Spontaner Ausflug ans Meer)
  • Ein Tag ohne dem Wort „MÜSSEN“
  • Planlos durchs Wochenende
  • Neue Wege Gehen
  • Fotos in einem Passfotoautomaten machen
  • Zurück in die Vergangenheit mit Fotos und Videos
  • Tour durch die Umgebung
  • Ausflug ins Museum
  • Ab ins Kaffeehaus
  • Pflanzen wir einen Baum/Strauch im Garten oder am Balkon
  • Urlauber in der eigenen Stadt (Sightseeing mit Kamera)
  • Kochen wir zu 4 etwas ganz Neues
  • Badeausflug an einen See, an dem wir noch nie waren
  • Picknick indoor
  • Picknick outdoor
  • Lass uns Drachen steigen!
  • Spielzeit – ab geht’s zum Spielplatz
  • usw.

 

Zeit-zu-2-Variante

  • Rückenmassage
  • Candle-Light-Dinner
  • Kinoabend
  • Genießen wir einen Abend allein daheim
  • Fahrt ins Blaue
  • Yi-Ya-Yoga – ein interessanter Abend
  • Zeit den Abend zu versüßen: Schoko-Fondue
  • Date zu Mittag
  • usw.

 

Die Verwendung

Wie das „Glas der Spontanität“ angewandt wird, bleibt ganz euch überlassen. Wir haben an die 52 Zettelchen in unserem Glas, somit wäre es theoretisch möglich jede Woche etwas spontan zu unternehmen. In der Realität schaffen wir es meistens einmal im Monat etwas spontan zu machen 🙂 Ach ja und wenn wir eine neue Idee haben, wird diese einfach auf ein neues Zettelchen geschrieben und in das Glas geworfen. So wird das Glas erweitert und die Chance einen Zettel öfters zu ziehen verringert sich.

 

Wir wünschen euch nun viel Spaß beim Basteln und vor allem beim Einlösen der Gutscheine!

 

Glg und bis bald im Haus No.6

 

eure VERA

 

PS: Habt ihr noch andere Ideen für Gutscheine? Gebt bescheid, wir erweitern die Liste sehr gerne und können euch auch gerne verlinken wenn ihr wollt 😉

hausnummersechs_glasvollerspontanität_web

 

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Pirates and Mermaids
    15. Februar 2017 at 14:23

    Die Idee find ich echt klasse – auch eine schöne Geschenksidee für den Partner oder eine Freundin. Werd das meiner Mama zum Muttertag schenken! Die freut sich bestimmt auf gemeinsame Zeit mit mir.
    Alles Liebe
    Lisa

    • Reply
      Vera
      15. Februar 2017 at 22:20

      Hallo Lisa, das ist auch eine super Idee zu Muttertag, dass muss ich mir gleich notieren 🙂 glg v

  • Reply
    Melanie Pignitter
    16. Februar 2017 at 10:16

    Das ist ja mal eine schöne Idee! Danke für die Inspiration und die wunderbare Anleitung zum Nachbasteln. Find ich klasse – lg Melanie – http://www.honigperlen.at

  • Leave a Reply

    *