In einfach.WOHNEN/ HAND.werken

DIY // selbstgebauter Esstisch aus Holzbalken

Familientisch Esstisch im Haus No.6 von Feinrost

TISCH. ESStisch. FAMILIENtisch. Treffpunkt.

Nun ist es endlich soweit. Heute zeige ich euch das Herzstück unseres Hauses, die Drehscheibe unseres Familienlebens. Unseren selbstgebauten Esstisch.

Hier beginnen wir unseren Tag beim gemeinsamen Frühstück und beenden ihn auch wieder beim gemeinsamen Abendessen. So oft es geht, wird hier gemeinsam gegessen, gespielt, gequatscht und gebastelt.

Familientisch Esstisch im Haus No.6 von Feinrost

Die Geschichte, wie es zu diesem, nein MEINEM Holztisch kam, erzählte euch Roman bereits vor ein paar Tagen auf seinem Blog www.feinrost.at, wenn ihr es verpasst habt, könnt ihr es hier nachlesen. Soviel sei schon mal vorab verraten, wenn ich mir etwas in den Kopf setze, dann will ich es auch genau so haben. Ich gebe mich nicht mit ähnlichen Dingen zufrieden, sondern es MUSS genau so oder besser werden. Und genau das ist er geworden, MEIN Tisch.Familientisch Esstisch im Haus No.6 von Feinrost

Was war mir bei DEM Tisch wichtig?

1. Das MaterialFamilientisch Esstisch im Haus No.6 von Feinrost

Als Material habe ich mir altes Holz in den Kopf gesetzt. Nicht glatt, sondern mit Struktur, rau, uneben.
Hmmm… ja also ganz ehrlich, „pflegeleicht“ ist etwas anderes. Die Tischplatte ist unruhig und nicht gerade, hat Risse und Spalten. Sie ist wunderschön anzusehen und ich liebe genau diese markanten Details. ABER, wenn wir zum Beispiel Spaghetti oder Cornflakes essen, dann MUSS eine Tischdecke drauf. Warum? WEIL, ansonsten die Nudeln oder die Milch in die wunderbar anzusehenden Ritzen rinnt und wir sie von dort nicht mehr rausbekommen. Wir haben mit Roman nun folgenden „Deal“: wenn es flüssige Speisen bzw. Mahlzeiten mit Saucen gibt, dann muss die Tischdecke zumindest zum Essen drauf, ansonsten darf der Tisch Tisch sein und wir saugen ihn nach dem Essen einfach ab 😉

Für die Tischbeine wollte ich einen Kontrast und so wurde hier dunkler Stahl genommen. Perfekt für unseren Wohn-Essbereich: etwas kalt, kontrastreich und passend zu unserem Zusatzherd  und der Betonmauer (die ich euch sicher bald zeigen werde).

2. Die Größe

Familientisch Esstisch im Haus No.6 von Feinrost

die Größe war für uns anfangs sehr schwer abzuschätzen, da wir im Alltag ja meist nur zu viert sind, aber bei Feiern und Parties meist so um die 10-12 Leute, war uns ein ich sage einmal „mittelgroßer“ Tisch wichtig. Er sollte im Alltag nicht zu groß und klobig wirken, aber bei besonderen Anlässen auch alle um sich versammeln. Somit haben wir eine Größe von 260 cm x 110 cm x 80 cm gewählt und ich muss sagen, es hat sich bis dato als die perfekte Größe für uns erwiesen.

3. Das LEBEN

Familientisch Esstisch im Haus No.6 von Feinrost

Der Tisch sollte leben und einfach zu uns und unserem Leben passen. Niemand weiß ganz genau was diese Holzbalken bereits erlebt haben oder was aus ihnen irgendwann einmal werden wird, und das finden wir spannend. Jeder Kratzer, jede Rille hat ihre eigene Geschichte und ist somit einzigartig. Wir schreiben somit ein Stückchen der Geschichte dieses Tisches bzw. der Holzbalken mit. Aber nicht nur die Geschichte des Tisches, nein auch unsere Geschichte als Familie wird hier geschrieben. Denn hier wird zusammen gelacht, gegessen, gemalt, gebastelt, gelernt und auch geweint. Somit spielt sich sehr viel in unserem Leben rund um diesen Tisch ab.

Familientisch Esstisch im Haus No.6 von Feinrost

DIY – Selbstgemacht

Roman hat euch ja bereits kurz erzählt, dass er für den Tischbau zuständig war. Grundsätzlich ist das auch richtig, aber auch wir Mädels haben mitgeholfen, denn fertig zusammengebaut haben wir den Tisch zu dritt. Ja damals gab es nur Madame, Roman und mich hier im Haus No.6 der kleine Mann war gerade erst auf dem Weg. Und so haben wir es uns zwischen den Balken gemütlich gemacht und gemeinsam den Tisch zusammengebaut. Madame hat natürlich fleißig geholfen ;-).

Esstisch aus alten Holzbalken von Feinrost

Wie ihr sehen könnt, wurden die DIY Fotos vor längerem gemacht und passen somit nicht zu den anderen Fotos. Ich wollte euch dennoch zeigen, wie das gemeinsame Zusammenbauen im Detail ausgesehen hat. Roman hat gebaut, Madame hat überwacht und ich habe dokumentiert, so hatte jeder seinen Aufgabenbereich ;).

 

Ja ich denke das war es nun vorerst von unserem Esstisch. Wie findet ihr ihn? Wir freuen uns über eure Kommentare und Meinungen!

Bis bald im Haus No.6

eure V E R A

 

PS: falls ihr mehr von Romans Werken sehen wollt und über neue Produkte informiert werden wollt, dann schaut einfach mal auf seinem neuen Blog und im Online-Shop unter www.feinrost.at vorbei, es wird in nächster Zeit einige tolle neue Dinge geben.

PPS: die Fotos sind übrigens in einem tollen Shooting mit der lieben Sarina Dobernig (Mein Lieblingsbild) entstanden.

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Meliha
    22. September 2017 at 10:28

    wow ganz ganz toller Tisch…der hat wirklich Charakter!!!! sehr schön!

    Ganz Liebe Grüße
    Meliha

  • Leave a Reply

    *