In einfach.WIR

Wien-Wochenende in Bilder & unsere 12 von 12 im März (10.-12.03.2017)

Freitag.

Unser Wochenende begann diesmal bereits Freitag früh, denn wir hatten URLAUB. Warum? Naja erstens weil wir bei der Modeschau von HAPILU bei der „Schaufenster Villach – Die Messe der Draustadt“ dabei waren und zweitens weil wir endlich wieder einmal früher in Wien sein wollten.

Also ging es nach dem Frühstück ans Koffer packen….ja ich weiß, hätte man auch vorher machen können, aber wir machen das immer sehr kurzfristig und spontan 😉 und da wir ja einiges optimiert haben, wie z.B. unseren Familien-Kulturbeutel, geht es auch wirklich rasch…

Nachdem alles im Auto war, ging es ab nach Villach ins Congress-Center, wo die Kids totalen Spaß mit den tollen und wie wir finden gut gelungenen Teilen der aktuellen Sommerkollektion von HAPILU hatten. Nach diesem aufregenden Vormittag gab es ein schnelles Mittagessen und dann ging es zuerst einmal ab nach Wien zu den Urlis und dann zu ganz lieben Freunden, bei denen wir übers Wochenende auf Besuch waren.

Samstag.

0600 = TAGWACHE. Nachdem ich am Vorabend leider (weil ich wollte ja eigentlich auch mit den anderen Tratschen) mit den Kids eingeschlafen bin, war auch ich sehr schnell aus dem Bett draußen. Die Kids genossen den Spiele-Vormittag und wir konnten ordentlich Quatschen :-). Gegen Mittag ging es dann zum Brunchen zu anderen Freunden….auch hier wurde fleißig gespielt, gegessen und getratscht und auch der Frühling willkommen geheißen. Wir konnten sogar Kuchen und Kaffee auf der Terrasse in der Sonne (und im Wind) genießen… es war total schön endlich wieder einmal ganz viel Zeit mit unseren Lieben zu verbringen, denn wir vermissen sie schon sehr…. Abends ging es dann wieder in unser Wochenend-zu-Hause und diesmal fielen wir alle nach dem Essen müde mit den Kids ins Bett. NEIN… das war definitiv NICHT so geplant… aber was soll man machen, wenn die Frühjahrsmüdigkeit so zuschlägt…. 😉

Sonntag – 12 von 12.

was wir heute alles erlebt haben, das zeigen wir euch nun in unseren „12 von 12“. also los geht’s…

1. Nach dem Frühstück, wurden die Koffer wieder gepackt und es ging ab zur Urli ins Alten-Wohnheim.

 

2. Die Kids lieben diese langen Gänge, denn hier kann man ordentlich herum laufen und Fangen spielen 🙂

 

3. Spielsachen brauchen wir bei Urli keine mit, denn es gibt einen Rollator, und der ist immer das totale Highlight. Diesmal wurde Madame von ihrem kleinen Bruder durch die Gegend geschoben.

4. Beim Nachhause gehen, wurden die anderen „Golden Girls“ auch noch alle EINZELN mit Handschlag begrüßt. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, welche Freude die Damen hatten.

5. Weiter gings in die WIG zu einem unserer Lieblingsspielplätze hier in Wien. Sonntag 11.30 Uhr ist definitiv ein guter Zeitpunkt für einen Ausflug auf den Spielplatz, denn so gehörter er so gut wie uns alleine 🙂 Wir haben uns auch hier noch mit zwei Freunden bzw. mittlerweile Familien getroffen :)… Ja mit Kids ist das nicht mehr ganz so einfach alleFreunde an einem Wochenende zu sehen, denn früher sind wir einfach alle Abends fortgegangen und haben uns getroffen, das fällt ja zur Zeit aus 😉

6. Das ferngesteuerte Boot auf dem Filmteich in der WIG, das heute seine Kreise zog, hat es den Kids dann besonders angetan. „Mama wie geht das? Mama warum fährt das kleine Boot da ganz alleine?“ – ich glaub heuer im Sommer müssen wir ihnen das Ganze in Ruhe zeigen… mal schauen, ob wir ein für uns geeignetes Modell finden 🙂

7. Die WIG ohne ein Mittagessen bei Don Alfredo? Nein, das gibt’s nicht. Also  haben wir es uns hier gemütlich gemacht und uns für die Heimfahrt gestärkt.

8. „NEIN“ – Das ist hier gerade eines der Lieblingswörter und so wurde auch das Brot selbst geschnitten… Vom Kleinen natürlich…

9. Wels mit Karottenrisotto – einfach.lecker, es schmeckte allen, daher ist mir leider nicht viel übrig geblieben 😉 wir haben ja vor einiger Zeit beschlossen keine Kindergerichte zu bestellen, aber so ab und zu hätte ich auch wieder gern meinen Teller für mich 😉 Klar bin ich auch froh, dass beide Kids alles essen und auch alles kosten, so kann ich zu Hause auch abwechslungsreich kochen (wenn mir mal was einfallen würde 😉

10. Ohne Chi_ geht’s nie. So auch nicht auf der Heimfahrt 😉 Statt Kaffee und Red Bull gibt’s bei uns DEN natürlichen und frischen Enegie-Shot von Ringana das CHI__. Ist definitiv einen Versuch wert 😉

11. Heute ging es dann einmal über die S36 ab nach Hause. Ich glaube, diese Strecke werden wir nun öfters fahren, denn hier könnte man auch schön spazieren und wandern gehen, falls wir mal einen Zwischenstopp machen wollen.

 

12. nach einem Zwischenstopp bei Oma und Opa, ging es endlich ab nach Hause.

Das war es also, unser Wochenende und die „12 von 12“ im März hier bei uns im Haus No.6. Wenn ihr sehen wollt, was bei den anderen lieben Bloggerinnen und Bloggern am Wochenende los war, dann schaut doch bei der lieben Susanne von Geborgen Wachsen vorbei. Und bei der lieben Caro von Draußen nur Kännchen seht ihr ganz viele „12 von 12“ 🙂 Ich werde mich noch ein bisschen bei den beiden umschauen und dann geht’s ab ins Bett…. ich freue mich heute schon sehr auf meinen Polster

bis bald im Haus No.6

Eure VERA

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Familien-Momente // März im Haus No.6 - Haus No.6
    8. April 2017 at 22:17

    […] ein Wochenende bei Freunden in Wien verbracht. Die Details dazu haben wir euch ja bereits in einem Wochenende in Bilder gezeigt. die restliche Zeit haben wir uns hauptsächlich daheim aufgehalten und die Zeit im Freien […]

  • Leave a Reply

    *